Leitung

Ludwig Wicki
Ludwig Wicki

Musikalische Leitung: Ludwig Wicki

Aufgewachsen im Kanton Luzern studierte Ludwig Wicki Posaune und Dirigieren an den Konservatorien Luzern und Bern. Weitere Dirigierstudien führten ihn nach Dresden zu Kreuzkantor Martin Flämig und nach Pescara zu Professor Donato Renzetti.

 

Von 1991 bis 2009 war er Chefdirigent der Brassband Bürgermusik Luzern. Zur Zeit ist Ludwig Wicki Stiftskapellmeister an der Hofkirche Luzern sowie künstlerischer Leiter des 21st Century Symphony Orchestra. Seit 2004 ist er ausserdem Dozent für Dirigieren an der Hochschule der Künste Bern. In den vergangenen Jahren hat sich Ludwig Wicki vermehrt der konzertanten Aufführung von Filmmusik gewidmet. Dabei arbeitete er mit renommierten Filmmusik-Komponisten wie Howard Shore, James Horner, Randy Newman, George Fenton, Michael Giacchino, Danny Elfman, Patrick Doyle, Alan Silvestri, David Newman und Martin Böttcher zusammen.

 

2008 bis 2010 leitete Ludwig Wicki die Weltpremieren der Filmtrilogie «The Lord of the Rings» mit dem 21st Century Symphony Orchestra & Chorus im KKL Luzern, der ersten integralen Live-Aufführung der preisgekrönten Original-Filmmusik von Howard Shore. Seither hat er dieses Werk u.a. mit den Münchner Symphonikern, dem Orchestre National de Lyon, dem London Philharmonic Orchestra in der Royal Albert Hall, dem Chicago Symphony Orchestra am Ravina Festival, dem Sidney Symphony Orchestra in der Sidney Opera Hall und mit seinem 21st Century Symphony Orchestra in der Radio City Music Hall in New York dirigiert.

 

Im Jahr 2011 dirigierte Ludwig Wicki die «Disney in Concert»-Weltpremiere von «Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» im KKL Luzern, auf welche in den Folgejahren bis 2014 die Weltpremieren von «Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest», «Pirates of the Caribbean: At World's End» und «Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides» folgten. Im Januar 2012 leitete er die vielbeachtete Weltpremiere des Disney-Klassikers «Fantasia». Seither folgten viele weiter Weltpremieren wie «Gladiator», «Star Trek», «Star Trek Into Darkness», «Alice in Wonderland», «Titanic» und «Back to the Future».

 

2012 leitete Wicki anlässlich des 5. Filmmusikfestivals in Krakau, Polen, die Weltpremiere der Live-Aufführung der Filmmusik von «Perfume – The Story of a Murderer» (2006).

 

Im Jahr 2007 wurde Ludwig Wicki mit dem Anerkennungspreis der Stadt Luzern ausgezeichnet.

 

Quelle: www.21co.ch

 

Portrait über Ludwig Wicki in der Zentralschweiz am Sonntag vom 26. Februar 2011.

Andreas Wiedmer
Andreas Wiedmer

Leitung des Chores: Andreas Wiedmer

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Stimmbildung, Kinderstimmbildung
  • Chorleitung, Kinderchorleitung

Berufsbiografie

  • Primalehrer Noam Zürich
  • Chorleiter Mädchenchor «Luzerner Kantorei»
  • Chorleiter «Luzerner Sängerknaben»
  • Lehrerweiterbildung Luzern 3. Schulmusikstunde
  • Gesangslehrer und Chorleiter Musikschule Luzern
  • Gesangslehrer PHZ Luzern
  • Chorleiter Männerchor Sursee
  • Chorleiter 21st Century Chorus

Aus- und Weiterbildung

  • Pädagogische Lehranstalt, Zofingen - Lehrbefähigung für die Primar-, Real- und Sekundarschulstufe
  • Akademie für Schul- und Kirchenmusik, Luzern Schulmusik 1 und II
  • Akademie für Schul- und Kirchenmusik, Luzern Gesangslehrdiplom
  • Akademie für Schul- und Kirchenmusik, Luzern Kinderchorleitung
  • Meisterkurse im In- und Ausland für Gesang und Chorleitung

Projekte

  • Organisation und Durchführung von Konzerten im In- und Ausland
  • Teilnahme an Gesangs- und Chorwettbewerben
  • Organisation und Durchführung von Konzertreisen im In- und Ausland

Mandate

  • Referent für Chorleitung beim Südtiroler Sängerbund
  • Referent für chorische Stimmbildung am Konservatorium Wien
  • Referent für Chorleitung ZHDK (Solotuttithurn)

Konzerte

  • Musical Rat'n Roll, Georgj Modestov – Gersag, Emmenbrücke
  • Elias, Felix Mendelssohn Bartholdy – Jesuitenkirche, Luzern
  • Requiem, Gabriel Fauré – Hofkirche Luzern
  • Alexanderfest, Georg Friedrich Händel – Stadtkirchen Sempach und Sursee
  • Messias, Georg Friedrich Händel - Lukaskirche Luzern
  • Saint Nicholas, Benjamin Britten – Kirche Maihof, Luzern
  • Inspired, Martin Völlinger – Jesuitenkirche Luzern
  • Noah's Flut, Benjamin Britten – St Michael Zug

Zahlreiche weitere geistliche und weltliche Werke aus verschiedenen Epochen
Musikalischer Begleitung und Mithilfe von Theaterproduktionen am Luzerner Theater.

 

Quelle: www.zg.ch

 

Konzerte

Christmas Concert

15.12.17, 19:30h

KKL Luzern

 

Planetarium In Concert

16.12.17, 18:30h & 20:00h

17.12.17, 10:00h & 11:30h

Planetarium,

Verkehrshaus Luzern

Tickets

 

 

Tickets gibt es immer direkt beim KKL Luzern oder beim jeweiligen Veranstalter.

 

«Und die auf die Romantik vorausweisende Moll-Mystik und -Dramatik aus der «c-Moll-Messe», «Don Giovanni» oder dem «Requiem» profitierte ohnehin von der Klangkraft des vorzüglichen 21st-Chors wie des kompakt und äusserst agil spielenden Orchesters.»

- NLZ, 7. März 2016, zu «Amadeus»

«Vor allem im witzigen «Double Trouble» (Harry Potter) und in der Zugabe «Somewhere in my memory» (Home Alone) brilliert der Vokalkörper mit Leichtigkeit und Agilität.»

- ZaS, 4. November 2012, zu «Homage to John Williams»

«Der Chor ist ein wichtiger Farbgeber, unheimlicher Schöpfer des Drohenden, kompakt und geschlossen in Interpretation und Artikulation. Es ist eine in allen Belangen starke Aufführung, lebendig im Detail und gross im Bogen.»

- NLZ, 26. Mai 2014, zu «Star Trek Into Darkness» - Live to Projection

«Auch der Chor hat grosse Momente, so zum Beispiel im Abspann zum Monsterstreifen «Cloverfield» – einem fast schon experimentellen Kunstwerk, das ansonsten keine Filmmusik enthält! Der brutale Marsch, eine rohe Maschine, wird durch die sphärischen Gesangslinien kontrastiert, ja ausgehebelt

- ZaS, 4. März 2012, zu «The Music of Michael Giacchino»